040 7967222
Link verschicken   Drucken
 

Was ist JoLa?

"JoLa" heisst der neue Quartiersraum des Kulturhauses im BGZ!

 

Am 24. Mai feierte das Kulturhaus die Eröffnung seines neuen Quartiersraumes im BGZ und die  Besucher konnten ihre Namensvorschläge für die neue Begegnungstätte in Neugraben abgegen. Der Raum ist für Initiativen, Vereine  und alle Bürgerinnen und Bürger mit Angeboten wie Café, Kultur, Kino, Beratung, Treffpunkt und vieles mehr offen.

Kontakt:

 

Es gingen rund 100 Vorschläge ein. Ende Mai traf sich eine 5-köpfige Jury und hatte die schwierige Aufgabe sich unter den vielen kreativen Vorschlägen für einen Namen zu enscheiden: JoLa! Der Name wird abgeleitet von der Straße Am Johannisland. 

 

Aus allen abgegebenen Vorschlägen wurden die Gewinner der Preise ausgelost. Alle Gewinne werden demnächst benachrichtigt.


 

 

Viele Besucher beim Sommerfest und zur Eröffnung des neuen Quartierraumes                                                                                                               

Das diesjährige BGZ Sommerfest am 24. Mai, passend zum  bundesweiten „Tag der Nachbarn“ und bei einem sehr schönen Wetter, stieß  mit seinem bunten Programm für Jung und Alt auf große Resonanz.

 

Das Fest begann um 14 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule und der Kita mit vielen Kinderattraktionen. Ab 16 Uhr folgte dann die Eröffnung des neuen Quartierraumes, die von vielen interessierten Anwohnern besucht wurde.  Zwar konnte die geplante Umgestaltung des Raumes aus zeitlichen Gründen nicht rechtzeitig zum Fest durchgeführt werden,  das Kulturhaus nutzte dennoch den festgelegten Sommerfesttermin und wagte die Eröffnung: Unter dem Motto „Improvisation“ war es dann  ein gelungenes Fest mit einem reichhaltigen Kulturprogramm,  Erzähltheater mit Matthias Pfeifer  und als Highlight der Gastauftritt von Johannes Kirchberg mit dem Saxophonisten Frank Meillar.   Zum Abschluss des Tages folgte der Auftritt der ‚LittleBigBand‘, - dem neuen Amateurorchester des Kulturhauses.

 

Die Gäste waren auch kulinarisch bestens versorgt: Auf dem Vorplatz bot die Jugendfreizeitlounge  ihre Spezialitäten an und das Café Welcome versorgte die Gäste wie gewohnt mit Selbstgebackenem und heißen Getränken.  

 

Das Kulturhaus Süderelbe arbeitet zurzeit intensiv mit verschiedenen Akteuren, wie der Initiative „Willkommen in Süderelbe“ und freien Kulturschaffenden, an einem nachhaltigen Nutzungskonzept für die neue Begegnungsstätte im Quartier. Der Raum soll  für alle Bürgerinnen und Bürger mit  Angeboten wie Café, Kultur, Kino, Beratung, Treffpunkt und vieles mehr offen sein.  


Namensfindungsaktion

 

Am Festtag konnten sich die Besucherinnen und Besucher über das Konzept der neuen Begegnungsstätte im BGZ informieren und ihre Namensvorschläge für den Raum abgeben. Die vielen Vorschläge werden nun von einer Jury im Rahmen eines Workshops Mitte Juni  gesichtet und bewertet. Es sind viele Vorschläge abgegeben worden und wir hoffen noch vor den Sommerferien den Namen bekannt geben zu können!  Unter allen Teilnehmern, die einen Namensvorschlag abgegeben haben, werden Preise verlost: Die Neugrabener Firmen Nordhausen Raumgestaltung und Feinkost Mecklenburg haben Preise gestiftet wie auch das FitHus und unser Kulturhaus. Die Gewinner werden wir auch ab Mitte Juni persönlich benachrichtigen.


Kontakt

Kulturhaus Süderelbe e.V.
Am Johannisland 2
21147 Hamburg

 

Te.: 040 7967222

E-Mail:

 
Aktuelles
KLINGENDES MOBIL
 
Veranstaltung

Werner Pfeifer und die Hafenbande

am 13. Sept. 19 um 19.30 Uhr

 

Veranstaltung

 

Hier geht's zu den Veranstaltungen

 
Ausstellung

"Artitecture" von Dimitar Georgiev

 

Fotoausstellung

 

Zukünftige Ausstellung

"Schönes Leben" von Ralph Bühr

Ausstellung

Hier geht's zu den Ausstellungen