040 7967222
Link verschicken   Drucken
 

Rosen und Revolver: Junges Chanson Theater, 09.05.20/ 20 Uhr

Einzigartig, modern und nostalgisch zugleich – Publikum und Presse sind sich einig!
Spannendes Musiktheater mit Chansons und Liedern von Knef, Hollaender, Lehar, Lloyd-Webber, Marischka, Kreisler, Schröder und Heymann.

Maria hat schon viel erlebt und ihr Bar-Pianist sehnt sich nach der vergangenen, gemeinsamen Zeit. Als dann ein Frauenheld-von-Welt in beider Bar und Leben tritt, gerät so einiges in Bewegung…

Drei leidenschaftliche Musiker spielen die Protagonisten in dem von ihnen kreierten, komprimierten Musikdrama, das die Zuhörer durch viele Jahrzehnte des Chansons, der Operette und des Musicals führt. Die Zuschauer erwartet eine ebenso tiefgründige wie humorige LebensLiebesBeziehungsKiste in zwei Akten – Eben frisches Chansontheater!

 

Die fabelhaft expressiv chansonierende Sopranistin Cynthia Scholz (m.)
Der charismatische Opern-Pop-Tenor Sebastian Buko (r.)
Der einfühlsam-virtuose Tastentherapeut Nikolai Rosenberg (l.)
(Kulturmanager des Allegro – Kultur Raum Rahlstedt)

 

Eintritt: Vorverkauf 12 Euro, Abendkasse 15 Euro.  ermäßigt 12 Euro

Karten: Kulturhaus Süderelbe, FitHus, Seniorenresidenz Neugraben und Theaterkasse Kähler im SEZ

 

JoLa

Kulturhaus Süderelbe e.V.

Am Johannisland 2, EG

21147 Hamburg

Tel. 040-7967222

Mail:

Kontakt

Kulturhaus Süderelbe e.V.
Am Johannisland 2
21147 Hamburg

 

Telefon: 040 7967222

E-Mail:

 

Logo

 
Aktuelles
 +++ KULTURHAUS BIS 30.04.2020 GESCHLOSSEN +++
 
Alle Kurse und Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
 

 



FÄLLT AUS: Internationale Wochen gegen Rassismus Süderelbe

Flyer IWgR

Bei Fragen: Tel. 040-7967222

Mail:

 

Zusammenleben in Vielfalt

 

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Süderelbe vom 14. bis 28.3.2020 sind leider ausgefallen - die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erfordern dies jedoch und wir haben Verständnis.

Unsere Solidarität besteht natürlich weiter, das Zusammenleben in Vielfalt findet nun auf virtuelle Weise weiterhin statt. Machen wir das Beste draus und achten noch mehr aufeinander, auf unsere Familie, Nachbarn und Menschen, die in dieser schwierigen Zeit Hilfe und Unterstützung benötigen. Wir danken Schauspielerin und Autorin Sandra Keck für ihre Worte sowie Filmemacher Ulrich Raatz für das Video  https://vimeo.com/396420166/cb078d0065
Wir freuen uns schon jetzt darauf, dass die Veranstaltungen und Aktionen gegen Rassismus und Diskriminierung nachgeholt werden können. 

JoLa

 

Logo JoLa

 

JoLa bleibt bis zum 30. April geschlossen.