BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Solo Sunny, 17. Sept. 21 / 20 Uhr

LOGO Kino 2021

Eine  Platzreservierung unter oder tel. 7967222 ist erforderlich!

 

Die frühere Arbeiterin Ingrid, „Sunny“, hat es – so scheint es – geschafft. Sie tourt als Schlagersängerin mit einer Band und anderen Künstlern über die Dörfer und tritt in Klubhäusern und auf Festen auf. Jedoch befriedigt sie das nicht und auch im Privatleben kommt sie mit ihrem Leben nicht klar. Der Taxifahrer Harry vergöttert sie, möchte sie am liebsten heiraten. Sie hat eine Affäre mit dem Philosophen Ralph und bei ihrem Kollegen Norbert muss sie sich gegen Nachstellungen wehren. Die Einzige, die zu ihr steht, ist ihre Freundin und frühere Kollegin Christine. Als ein Streit mit Norbert eskaliert, fliegt Sunny aus der Band. Doch Sunny gibt nicht auf.

 

Reale Grundlage des Films ist die Lebensgeschichte von Sanije Torka. Wolfgang Kohlhaase hatte von einem Interview gehört, das die Journalistin Jutta Voigt 1976 mit ihr geführt hatte, das zu DDR-Zeiten aber nie veröffentlicht wurde. (Wikipedia)

 

Bei der Berlinale 1980 erhielt Solo Sunny den FIPRESCI-Preis (Filmkritikerpreis) und Renate Krößner einen Silbernen Bären als beste Darstellerin.

 

Der Eintritt ist frei, gerne Spenden!

Regie: Konrad Wolf

DDR, DEFA-Studio für Spielfilme 1978-19794

Mit Renate Krößner, Alexander Lang, Heide Kipp, Dieter Montag

Den Song hat Regine Dobberschütz gesungen

FSK: 12

 

Das Kulturhaus-Kino wird gefördert vom Bezirksamt Harburg

Solo Sunny 1
Solo Sunny 2

 

Das Kulturhaus-Kino lädt ein!

 

Demnächst im Kino:

17. Sept. 21, 20 Uhr :  Solo Sunny

29. Okt. 21, 20 Uhr :   Und Morgen die ganze Welt

19. Nov. 21, 20 Uhr :  Gerhard Richter Painting

17. Dez. 21, 20 Uhr:   Master Cheng in Pohjanhovi

 

Der Eintritt ist frei, gerne Spenden

 

Kontakt

Kulturhaus Süderelbe e.V.
Am Johannisland 2
21147 Hamburg

 

Telefon: 040 7967222

E-Mail:

 

Logo


Hier können Sie unseren NEWSLETTER bestellen

 
Sonstiges