040 7967222
Link verschicken   Drucken
 

Ausstellungen

Klaus Schneider-Weiden - ein "Freiluftmaler" erster Güte

 

Ein ungewöhnlicher Maler zeigt seine Aquarelle und Acrylarbeiten ab 20.2.20, die Vernissage ist am Mittwoch, den 19.2.20 ab 19 Uhr.

Klaus Schneider-Weiden bezeichnet sich selbst als „Freiluftmaler“. Er ist Autodidakt, zeichnet und malt seit seiner Vorschulzeit. Seine künstlerische Entwicklung ist bemerkenswert und hat zu wunderbaren Ergebnissen sowohl von Aufbau als auch Maltechnik geführt. In seinem privaten Bereich musste er viele einschneidende Erlebnisse verkraften, sitzt im Rollstuhl und lebt als Witwer allein. Das hat ihn nicht davon abgehalten, immer und immer wieder in die Natur zu fahren und direkt aufs Papier zu malen, d.h. ohne vorzuzeichnen. Er zitiert gern Picasso mit „Malen bläst den Staub von der Seele“.

 

Zu sehen sind die Werke im Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2, 21147 Hamburg, werktags von 10-20 Uhr.

Nähere Infos: www.kulturhaus-suederelbe.de oder Telefon 040 796 7222

 

 

 

 

Vergangene Ausstellungen

„Momente“ von Sabine Frie

 

Sabine Frie, Jahrgang ´63, hat einen vielfältigen Ausbildungsweg hinter sich. Zur Zeit arbeitet sie als Lehrerin und ist Fachleitung für Arbeit und Technik im Designbereich (Kunsthochschule Hamburg) und Theologie. Berufsbegleitend befindet sie sich in einer Weiterbildung zur Kunsttherapeutin bei der Apakt in Hamburg.

Die ausgestellten fotografischen Arbeiten entstanden in den letzten zwei Jahren; sie sind Elemente aus thematischen Serien, die teilweise mit ausgestellt sind.

 

Unter dem Thema „Momente“ läuft die Ausstellung vom 13.1.20 bis zum 11.2.20; die Vernissage ist am Freitag, den 10.1.20 um 19 Uhr.

Die Ausstellung ist werktags zu besuchen von 10-20 Uhr.

 

Das Kulturhaus Süderelbe befindet sich Am Johannisland 2, 21147 Hamburg, direkt am S-Bahnhof Neugraben (Nordseite) im ersten Stockwerk.

Nähere Infos Telefon 040 796 72 22 oder www.kulturhaus.suederelbe.de

 


 

Ausstellung "Schönes Leben" von Ralph Bühr

 

Handarbeit in Verbindung von Aquarell und Strich

 

Die Ausstellung ist verlängert!

 

Die Vernissage findet am Freitag, den 6.9.19 ab 19 Uhr statt.

 

Ralph Bühr wurde 1967 In Buchholz in der Nordheide geboren und lebt mit seiner Familie in Emmelndorf-Seevetal im Süden Hamburgs. Er absolvierte ein Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie und tritt seit 1997 als freier Künstler an die Öffentlichkeit.

Landschaften, Stillleben und Menschenbilder sind die Motive und Themen, die er in zeichnerischer Meisterschaft darstellt. Ein lebendiges Familienleben (Bühr ist Vater von sechs Töchtern), ein ländliches Umfeld mit Obst- und Gemüseanbau und eigenen Bienen und seine Liebe für die norddeutsche Küstenlandschaft prägen seine künstlerische Sicht.

Der Zeichner ist aber auch Musiker und als Gründungsmitglied von Larry Mathews Blackstone seit Jahren gern gesehener Gast im norddeutschen Raum.

 

Die Ausstellung ist zu sehen werktags von 10-20 Uhr.


Fotoausstellung "Artitecture" von Dimitar Georgiev

 

Am 29.08.2019, lädt Dimitar Georgiev 'Mitko' Fotointeressierte um 19.00 Uhr zur "Finissage" seiner dritten Fotoausstellung "Artitecture" im Kulturhaus Süderelbe ein.

Die Fotos der Ausstellung sind in den letzten 14 Jahren entstanden.

 

In dieser Ausstellung werden Impressionen aus vielen verschiedenen Ländern zu sehen sein, wobei sich dem Betrachter oft erst auf den zweiten oder dritten Blick der Inhalt seiner Fotos offenbart. Seine Fotos sind gekennzeichnet durch einen speziellen Blickwinkel auf seine Umgebung und eine große Detailverliebtheit. Der Schwerpunkt seiner diesjährigen Austellung "Artitecture" liegt, wie der Name sagt, auf der Architektur unter dem besonderen Blickwinkel der Kunst. So werden hier mehr als 50 Fotos ausgestellt, die sowohl an sich künstlerische Bauten abbilden als auch Fotos, die unterschiedliche Details von Bauwerken aus der Perspektive des Fotografens künstlerisch beleuchtet zeigen. Oft sind es wenig oder selten beachtete Einzelheiten, die auf diese Weise ganz besonders zur Geltung kommen und in einem anderen Kontext.

 

Die Ausstellungsdauer ist verlängert bis zum 31.08.2019!


Erinnerungen aus dem Dorf Fischbek

“Dat mööt ji for all Tieden fastholen"

 

Die Erinnerungen aus dem Dorf Fischbek beginnen mit der ersten Ansiedlung

im 16. Jahrhundert und reichen bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts.

Fischbeker Geschichte und Bilder werden auf 28 großformatigen Tafeln

dargestellt.

 

Die Ausstellung läuft vom 21.3.19 bis zum 09.5.19 und ist werktags geöffnet

von 10.00 bis 20.00 Uhr.

Kontakt

Kulturhaus Süderelbe e.V.
Am Johannisland 2
21147 Hamburg

 

Telefon: 040 7967222

E-Mail:

 

Logo

 
Aktuelles
 +++ KULTURHAUS BIS 30.04.2020 GESCHLOSSEN +++
 
Alle Kurse und Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
 

 



FÄLLT AUS: Internationale Wochen gegen Rassismus Süderelbe

Flyer IWgR

Bei Fragen: Tel. 040-7967222

Mail:

 

Zusammenleben in Vielfalt

 

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Süderelbe vom 14. bis 28.3.2020 sind leider ausgefallen - die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erfordern dies jedoch und wir haben Verständnis.

Unsere Solidarität besteht natürlich weiter, das Zusammenleben in Vielfalt findet nun auf virtuelle Weise weiterhin statt. Machen wir das Beste draus und achten noch mehr aufeinander, auf unsere Familie, Nachbarn und Menschen, die in dieser schwierigen Zeit Hilfe und Unterstützung benötigen. Wir danken Schauspielerin und Autorin Sandra Keck für ihre Worte sowie Filmemacher Ulrich Raatz für das Video  https://vimeo.com/396420166/cb078d0065
Wir freuen uns schon jetzt darauf, dass die Veranstaltungen und Aktionen gegen Rassismus und Diskriminierung nachgeholt werden können. 

JoLa

 

Logo JoLa

 

JoLa bleibt bis zum 30. April geschlossen.